Sprachförderung mit Nora Gebärden mit Ben

Gebärden mit Ben Sprachförderung mit Nora

Sprachförderung - Unterschiede

Lautsprachunterstützende Gebärden zur Sprachförderung bei Kindern

Blog

Gebärden als Möglichkeit zur unterstützten Kommunikation in inklusiven Kinderkrippen

Mittwoch 19. August 2015

Eben bin ich mal wieder auf einen Artikel gestoßen bei dem sich bei mir immer so viele Fragen auftun.

Literalität in der frühen Kindheit

Sonntag 16. August 2015

Jeder Singsang, jedes Fingerspiel, jedes Schlaflied, jede gemeinsam betrachtete Bildergeschichte, jede erzählte Geschichte (vorgelesen oder ausgedacht), jedes Gespräch über die Geschichte ist ein Schritt zur Entwicklung literaler Kompetenzen.

Literalität ist eine Schlüsselkompetenz in der Wissensgesellschaft

Mittwoch 1. Juli 2015

Literacy ist die Fähigkeit innezuhalten und Ideen, Begebenheiten zu reflektieren, wenn diese schriftlich festgehalten werden. Literacy fördert auch das theoretische Denken. Diese Fähigkeiten werden in der Schulbildung hoch geschätzt.

Literalität

Donnerstag 11. Juni 2015

Literalität umfasst unsere gesamte schriftsprachliche Kompetenz. D.h. es umfasst die Fähigkeiten zu lesen, schreiben, das Text- / Sinnverstehen (Was meint der Autor?), Erfahrung im Umgang mit Literatur (das Kennen unserer Erzählkultur, das Kennen von Gedichten, Zeitungen, Comics), die Fähigkeit Tabellen, Fahrpläne, Gebrauchsanweisungen zu lesen, ein Lexikon zu nutzen, das Internet zu gebrauchen, Briefe zu schreiben.

Die Bedeutung der Spracherziehung im Elementarbereich

Donnerstag 4. Juni 2015

Das Bildungssystem wirkt sich bis in die Einrichtungen der Elementarerziehung aus, da sich der Arbeitsmarkt grundlegend gewandelt hat. Der Bedarf an ungelernten oder körperlich tätigen Arbeitskräften sinkt. Der Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften steigt. Eine entscheidende Voraussetzung für Schulerfolg und Berufsausbildung ist die Sprachbeherrschung.

Mehrsprachigkeit ist ein Wortschatz, den es noch zu heben gilt

Donnerstag 7. Mai 2015

An der Universität Graz wird der Spracherwerb im Kindesalter erforscht. Kognitive und soziale Faktoren spielen eine Rolle.

Fachtagung neu zugewanderte Kinder und Jugendliche in der Schule

Montag 4. Mai 2015

Wie müssen Schule und Unterricht für Kinder und Jugendliche ohne Deutschkenntnisse aussehen, um die notwendigen Kompetenzen zu vermitteln und gleichzeitig Potenziale zu fördern?

Gebärden sagen mehr als Worte

Mittwoch 29. April 2015

Ein Wahrnehmungspsychologe ist der Überzeugung, dass in mancher Hinsicht die Logik der gesprochenen Sprache eine vereinfachte Version der Logik der Gebärdensprache ist.

Die Bedeutung der Spracherziehung im Elementarbereich

Montag 30. März 2015

Das Bildungssystem wirkt sich bis in die Einrichtungen der Elementarerziehung aus, da sich der Arbeitsmarkt grundlegend gewandelt hat. Der Bedarf an ungelernten oder körperlich tätigen Arbeitskräften sinkt. Der Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften steigt. Eine entscheidende Voraussetzung für Schulerfolg und Berufsausbildung ist die Sprachbeherrschung.

Unterschied „Gebärdensprache“ und „lautsprachunterstützendes Gebärden“ (auch Gebärden für Kinder / Babys, Babyzeichen) genannt.

Dienstag 17. März 2015

Nach mehrmaliger Anfrage erläutere ich hier den Unterschied zwischen "Gebärdensprache" und "lautsprachunterstützendem Gebärden"