Sprachförderung mit Nora Gebärden mit Ben

Gebärden mit Ben Sprachförderung mit Nora

Sprachförderung - Unterschiede

Lautsprachunterstützende Gebärden zur Sprachförderung bei Kindern

Blog

positive Einflussfaktoren auf die Sprachentwicklung

Mittwoch 17. Juli 2013

Liebe Nora-und-Ben Blogleserin,
lieber Nora-und-Ben Blogleser,

Gehör - Motorik - Sprachverständnis - Sprechfreudigkeit

sind die entscheidenden Faktoren für den Spracherwerb.


Für 1€ (zzgl. Versandkosten) erhalten Sie hier: http://www.dbs-ev.de/43.html die Broschüre "Hilfen für Sprachanfänger". Ich finde diese Broschüre sehr gelungen.

Nachfolgend eine kurze Zusammenfassung der Tipps aus dieser Broschüre:

  • Interesse an dem zeigen, was das Kind mitteilen möchte
  • Gemeinsamkeiten schaffen
  • Blickkontakt herstellen
  • Mimik nutzen
  • nachahmen
  • Sprechpausen einlegen
  • Redeanlässe geben
  • langsam und deutlich sprechen
  • kurze Sätze bilden
  • zuhören
  • wiederholen
  • Lieder singen
  • "Sätze bauen" (aus Zweiwortsätzen des Kindes gesamte Sätze bauen)
  • Erfolge loben

Der aufmerksame Nora-und-Ben-Leser wird vielleicht gemerkt haben, dass o.g. Faktoren, soweit das mit Büchern möglich ist, in der Gebärdenbuch-Reihe "Nora und Ben" berücksichtigt wurden.

Einen Artikel fand ich bei meiner Recherche auch sehr spannend: Einer Untersuchung nach ist nicht entscheidend wie viel die Mutter zum Kind sagt, auch nicht wie oft sie ein "Gespräch" beginnt. Entscheidend ist wie oft auf die Sprachversuche des Kindes reagiert wird. Das Kind registriert nämlich sehr früh, dass es mit Lauten Aufmerksamkeit erregen und halten kann. Entsprechend groß sind Motivation und Lernfortschritt.
Quelle: http://www.urbia.de/magazin/baby/gesundheit-und-entwicklung/sprachentwicklung-so-unterstuetzen-sie-ihr-kind

Bei Sprachfördermaßnahmen muss man sich aber immer bewußt sein, dass Kinder sehr empfindlich auf elterlichen Erfolgsdruck reagieren. Man muss verhindern, dass gut gemeinte Förderung in Erfolgsdruck mündet. Denn Erfolgsdruck kann beim Kind sogar zu einer Sprachverweigerung führen.

Aus diesem Grund ist mir der spielerische Ansatz beim Lautsprachunterstützenden Gebärden so wichtig.

Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit mit vielen neuen bereichernden Erkenntnissen.

Michaela Wulf-Schäfer