Sprachförderung mit Nora Gebärden mit Ben

Gebärden mit Ben Sprachförderung mit Nora

Sprachförderung - Unterschiede

Lautsprachunterstützende Gebärden zur Sprachförderung bei Kindern

Blog

Plädoyer für die Anerkennung der Gebärdensprache als Fremdsprache

Samstag 31. August 2013

Liebe Nora-und-Ben Blogleserin,
lieber Nora-und-Ben Blogleser,

die Deutsche Gebärdensprache (DGS) ist seit Inkrafttreten des Behindertengleichstellungsgesetzes im Jahr 2002 eine rechtlich anerkannte Sprache. Ich bin der Ansicht: In der Konsequenz sollte sie auch, wie jede andere Fremdsprache neben Englisch, Spanisch, Französisch, an unseren Schulen und Universitäten angeboten werden. Nur so hat die DGS eine echte Chance auf Anerkennung, Akzeptanz und Verbreitung.

Immer noch nicht werden alle gehörlosen Kinder selbstverständlich in Gebärdensprache unterrichtet. Und im Bereich der Kommunikation und im Informationszugang stoßen Menschen mit Hörbehinderung auf viele Barrieren.
In diesem Zusammenhang bedeutet Barrierefreiheit, dass das Leben für gehörlose Menschen einfacher und weniger isoliert ist, wenn viele Menschen DGS beherrschen.
Interessanterweise wollen in Deutschland viele Studentinnen und Studenten DGS lernen, aber sie finden dafür kein Angebot.

Am 16.06.13 haben in Berlin unter dem Motto "Gebärdensprache macht stark" 12.000 Menschen für die Anerkennung der DGS demonstriert.
www.youtube.com/watch?v=yqA7guwRrT4
Derlei Aktionen, finde ich, sollte man unterstützen.

Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit mit vielen neuen bereichernden Erkenntnissen.

Michaela Wulf-Schäfer