Sprachförderung mit Nora Gebärden mit Ben

Gebärden mit Ben Sprachförderung mit Nora

Sprachförderung - Unterschiede

Lautsprachunterstützende Gebärden zur Sprachförderung bei Kindern

Blog

Anerkennung der Gebärdensprache in Amerika

Dienstag 10. September 2013
Kategorien: Gebärdensprache

Liebe Nora-und-Ben Blogleserin,
lieber Nora-und-Ben Blogleser,

In Amerika ist das Bewusstsein für die Existenz der Gebärdensprache wesentlich ausgeprägter als in Deutschland. Entsprechend anders ist die Gebärdensprache in Amerika im Alltag integriert.

 Z.B. muss jeder Beamte in seiner Ausbildung die amerikanische Gebärdensprache lernen. D.h. jeder Polizist, Feuerwehrmann und jeder sonstige Beamte in den USA kann die Gebärdensprache!
In vielen Schulen wird die Gebärdensprache auch als gleichwertige Fremdsprache angeboten (übrigens auch in Skandinavien). Die Kurse erfreuen sich einer wachsenden Beliebtheit, denn Gebärdensprache ist aktiv, visuell und bereichert somit den Schulalltag. Außerdem ist den Schülern und Studenten der praktische Nutzen bewusst. In Amerika haben sie, wenn sie die amerikanische Gebärdensprache (Abkürzung: ASL für "american sign language") können andere berufliche Möglichkeiten. Sie können in jedem Beruf als Dolmetscher, Gebärdensprachlehrer und in der Beratung tätig werden.

Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit mit vielen neuen bereichernden Erkenntnissen.

Michaela Wulf-Schäfer