Sprachförderung mit Nora Gebärden mit Ben

Gebärden mit Ben Sprachförderung mit Nora

Sprachförderung - Unterschiede

Lautsprachunterstützende Gebärden zur Sprachförderung bei Kindern

Blog

Bewegung und Sprache

Dienstag 12. November 2013

Liebe Nora-und-Ben Blogleserin,
lieber Nora-und-Ben Blogleser,

Studien belegen, dass zwischen Bewegung und Sprache ein enger Zusammenhang besteht.

Beeinträchtigungen in der Grob- und Feinmotorik bewirken meist auch eine Sprachstörung.
Erfahren Kinder Sprache durch Bewegung führt das zu einem wesentlich besseren Sprachverständnis.
D.h. werden Wörter oder Sätze mit knappen, anschaulichen Körperbewegungen (wie z.B. beim Gebärden) kombiniert, werden sie gedächtnismäßig stärker verankert.
Das Gebärden schult auch die Grob- und Feinmotorik.

Quellen:
http://www.erzieherin.de/wie-wichtig-ist-bewegung-in-der-kindheit.php

http://neu.kib-online.org/index.php?option=com_content&task=view&id=81&Itemid=8

http://www.ibaf.de/fileadmin/user_upload/Redakteure/Allg-Redakteure/PDF/spracheundbewegung.pdf

http://www.dji.de/bibs/384_Expertise_Bewegung_Zimmer.pdf

http://www.kulturinstitut.org/fileadmin/user_upload/SPRACHSTELLE/Nachlese/Interview_Renate_Zimmer.pdf

http://www.beltz.de/fileadmin/beltz/presse/pdf/PI_FredrikVahle_SprachemitHerzHandundFuss.pdf

Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit mit vielen neuen bereichernden Erkenntnissen.

Michaela Wulf-Schäfer