Sprachförderung mit Nora Gebärden mit Ben

Gebärden mit Ben Sprachförderung mit Nora

Sprachförderung - Unterschiede

Lautsprachunterstützende Gebärden zur Sprachförderung bei Kindern

Blog

Warum fördert das Singen den Spracherwerb?

Sonntag 9. Februar 2014

Liebe Nora-und-Ben Blogleserin,
lieber Nora-und-Ben Blogleser,

Beim gemeinsamen Singen begibt sich die Bezugsperson auf die Gefühlsebene des Kindes. Dies fördert die emotionale Bindung. Mit altersgerechten Liedern wird das Kind von seinem jeweiligen Entwicklungsstand abgeholt und es erhält neue Sinneserfahrungen.

Singen aktiviert beide Gehirnhälften. Sowohl die rechte Gehirnhälfte, welche für Kreativität, Musik, Gefühle und Intuition zuständig ist, als auch die linke, welche Sprache und Logik steuert, sind am Singen beteiligt und es werden Synapsen gebildet.
Wenn beide Gehirnhälften gut zusammenarbeiten ist leichtes Lernen möglich.

Singen wirkt sich auch positiv auf die Konzentrationsfähigkeit aus. Es fördert die Kreativität und Phantasie und es erweitert den Wortschatz und verbessert die Aussprache.

Auch die sozialen Kompetenzen, wie Teamfähigkeit, Durchhaltevermögen und Toleranz werden beim Singen gefördert.

Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit mit vielen neuen bereichernden Erkenntnissen.

Michaela Wulf-Schäfer