Sprachförderung mit Nora Gebärden mit Ben

Gebärden mit Ben Sprachförderung mit Nora

Sprachförderung - Unterschiede

Lautsprachunterstützende Gebärden zur Sprachförderung bei Kindern

Blog

Handgeschicklichkeit und Spracherwerb

Freitag 21. März 2014

Liebe Nora-und-Ben Blogleserin,
lieber Nora-und-Ben Blogleser,

die Bereiche im Gehirn die für den Spracherwerb und die Entwicklung der Feinmotorik zuständig sind liegen direkt nebeneinander und beeinflussen sich gegenseitig.

Man kann z.B. beobachten, dass Kinder mit einer Sprach- und Sprechstörung auch in der feinmotorischen Entwicklung auffällig sind. Mit einer psychomotorischen Förderung können die Kinder zum Teil, ohne gezielte Sprachförderung, fehlende oder falsche Laute erlernen. Aber isolierte Sprachförderung ohne Schulung der motorischen Fertigkeiten führt oft nicht zum angestrebten Erfolg.

Das Lautsprachunterstützende Gebärden fördert die Feinmotorik und den Spracherwerb.

Literatur: Sabine Pauli, Andres Kisch: Geschickte Hände, wacher Verstand, ISBN: 3-332-01196-0

Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit mit vielen neuen bereichernden Erkenntnissen.

Michaela Wulf-Schäfer